Bei unserem letzten Besuch im Oktober 2022 hatten wir ein Treffen mit zahlreichen Straßenkindern organisiert. Wir hatten die Gelegenheit, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und zu erfahren, welchen Herausforderungen diese Kinder täglich ausgesetzt sind. Alle konnten sich satt essen und wir konnten die mitgebrachten Kleider verteilen. Dabei stellten wir fest, dass die Kinder keinerlei Kleider zum Wechseln und oft nur total kaputte Schuhe tragen. Bei den dortigen vorherrschenden Temperaturen bei Nacht sind Krankheiten somit vorprogrammiert.

Die Not der Straßenkinder ist unbeschreiblich groß - viele der Kinder leben ohne jegliches Obdach und kämpfen jeden Tag ums Überleben. Aus dieser Begegnung ist die Idee entstanden unter dem Slogan "1.000 Schuhe für Afrika"  Geldspenden für die Straßenkinder einzusammeln, um sie mit den notwendigsten Kleidern und Schuhen zu versorgen. Diese sollen direkt vor Ort gekauft werden um die heimische Wirtschaft zu stärken.

1000 Schuhe.JPG
IMG_5889.JPG
IMG_5890.JPG